Wissenschaft

Darwins Evolutionstheorie ist der Kern der Mainstream-Biologie;

Sie hat ja auch vieles für sich mit ihr läßt sich alles erklären – Ist ja auch nicht schwer zu verstehen: Die Theorie ist tautologisch.  Was lebt hat sich im Lebenskampf bewährt und entwickelt sich deshalb weiter.  Tiefer darf man nicht gehen: Vor allem wehren Darwinisten mit aller Gewalt dagegen, sich auf Spekulationen mit dem geistigen Element des Leben einzulassen. Aber es ist gar nicht zu leugnen. Das Leben ist von einer tiefen geistigen Kraft getragen. Und das sind Vorgänge, die sich durchaus verstehen und einsichtig machen lassen können… Ob wir mit dem so gewonnenen Wissen «etwas anfangen können» das steht auf einem ganz anderen Blatt.  Darwinismus ist in der Nähe der Pseudologie, solange nicht versucht wird, die geistigen Vorgänge in die Analyse der Entwicklungen der Lebensformen einzuziehen.

Lamarcks Evolutionstheorie läßt Elemente dieses Geistigen zu.  Aber der Mainstream verwirft diesen Ansatz als Ketzerei.  Es ist auch zuzugestehen, Lamarck ist ideologisch prostituiert worden weil sie in den Fängen des sozialistischen Gewaltsystems zum Hilfsmittel der Züchtung des «neuen sozialistischen Menschen.»   So ist Lamarckismus eindeutig zu Pseudologie geworden und es ist schwer erkennbar, wie er diesen Makel wieder loswerden kann.

Schöpfungstheorie des Lebens ist wiedermal heiß in den Medien diskutiert. Das ist nicht nur ein «typisch amerikanisches» Problem: Mein Deutsch- und Geschichtslehrer hatte vor 50 Jahren die feste Überzeugung, der Mensch könne unter gar keinen Umständen vom Affen abstammen.  Die Vorstellung, Leben könne aus einer Ursuppe «durch Zufall» entstanden sein nannte er monströs. Diese Creationists sehen im Geistigen des Menschen etwas essentiell von-Gott-verliehenes-Eigenes.  Hier löst sich «Geist» aus den Niederungen des «rein Materiellen» und wird damit zum Spielball des x-beliebigen: Das ist die Spielwiese auf denen sich die «Geisteswissenschaften» austoben… und es ist noch viel zu sagen in welchem Maße alle diese «Wissenschaften» Pseudologie sind.